Neues aus der Wiesenmühle

Vortrag " Reiterhand & Pferdemaul " am 18.02.2017

Am Samstag, den 18.02.2017 findet der Vortrag " Reiterhand & Pferdemaul - hilfreiche Tipps 

zu einer wichtigen Verbindung " statt.

Geleitet wird das Praxisseminar von Tierärztin Dr. Imke Querengässer.

 

Beginn ist um 15.30 Uhr. Dauer etwa 2,5 Stunden. Kosten pro Person 25,00 €

(Mitglieder des Reit-und Ritterverein Gengenbachtal e.V : 20,00 € )

 

Anmeldung bitte bis 10.02.2017 bei Elke Gassenmeier, Tel.- Nr. 0175-564 56 52.

 

Nähere Info´s können den Download´s entnommen werden.

Info´s Vortrag Teil 1..pdf
PDF-Dokument [212.0 KB]
Info´s Vortag Teil 2.pdf
PDF-Dokument [234.5 KB]

1. Neujahrsspringen beim Reit-und Ritterverein Gengenbachtal e.V.

Kaum hat das Jahr 2017 begonnen, gibt es auch schon wieder Neuigkeiten. 

 

Am 1. Januar 2017 fand zum ersten Mal ein Neujahrsspringen statt.

Zunächst sprangen alle Teilnehmer symbolisch von 2016 nach 2017. Die Höhe des Sprungs richtete 

sich dabei nach dem reiterlichen Ausbildungsstand. So konnten Anfänger wie auch Fortgeschrittene

an dem Neujahrsspringen teilnehmen.

Anschließend ließ man den Nachmittag mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen.

Dies war nur der Auftakt der Aktivitäten im Jahr 2017.

 

Hier schon einmal die Termine für unsere traditionellen Veranstaltungen:

 

  1. Mai         Hoffest in der Wiesenmühle

25. Mai         Vatertags - Fest

23-24.Sept.  Breitensportliche Veranstaltung 

 

Alle weiteren Info´s werden zur gegebenen Zeit veröffentlicht.

 

Weihnachten in der Wiesenmühle

Eine große Vielfalt an Programmpunkten und Reitvorführungen zeigten die aktiven Reiter des Reit-und

Rittervereins Gengenbachtal bei ihrer diesjährigen Weihnachtsfeier.

In der weihnachtlich geschmückten Reithalle konnten wieder zahlreiche Mitglieder und Freunde des Vereins

begrüßt werden.

 

 

 

Um das Publikum auf die besinnliche Weihnachtszeit einzustimmen, stand

die Weihnachtsgeschichte auf dem Programm. Die  einzelnen Rollen, wie

Hirten, Engel oder die Heiligen drei Könige, wurden von den Reitschulkindern übernommen und mit dem notwendigen Ernst dargestellt.

Den Auftakt der Reitvorführung machten Jessica und Sarah mit den Schimmeln Merlin und Chantal. Sie hatten

eine Dressurkür vorbereitet. Unter dem Motto Schneeflöckchen und Weißröckchen stimmten sie  auf einen

"Wonderful Christmas Dream " ein.

Der nächste Programmpunkt gehörte unseren kleinen Reitschülern. Eine bunte Mischung von Reitkindern kamen mit den Schulpferde in die Halle.

 

Da aber nicht soviel Pferde zur Verfügung standen haben einige umgesattelt und brachten ein Steckenpferd mit.

 

Unter der Leitung von Elke Gassenmeier folgte

eine Dressurquadrille der besonderen Art.

 

Die Darbietung wurde mit viel Applaus vom

Publikum belohnt.

Auch beim nächsten Schaubild kamen die Zuschauer nicht mehr aus dem Staunen heraus. Unter dem Motto " Country-Classic -mit und ohne" konnte sich

nicht gleich jeder etwas vorstellen. Dr. Imke Querengässer und ihr Pferd Horst haben unter anderem Spaß an klassischer Dressur aber auch eine kleine

Schwäche für den Wilden Westen. So wurde ihre Vorstellung eine Mischung

aus beidem.

Galopp-Wechsel, Piaffe und Passage wurden erst mit Trense geritten. Als 

Höhepunkt wurde die Trense gegen einen Halsreif ausgetauscht und die ganzen Lektionen jetzt nochmal gezeigt.

Diese Reitweise mit Halsreif erfordert schon reiterliches Können, eine besondere Kameradschaft und viel Vertrauen zwischen Reiter und Pferd.

 

Unsere Wilden Teenies Amy, Paulin und Kristin stellten die Pferde Luna Luna, Capino und Gerry in einem selbst

einstudierten Pas de trois vor.

Bei Programmpunkt sechs stand die Bodenarbeit im Vordergrund. Simone stellte ihren 5 jährigen Schecken-Wallach, ein Brasilianisches Nationalpferd vor. Der erst seit Ende Oktober in Ihrem Besitz ist und seit 3 Wochen angeritten wird. 

Kristin hatte das Reitpony Honey, welches 2014 in der Wiesenmühle das Licht der Welt erblickte. Beide jungen

Pferde sollen mit der Bodenarbeit an ihre späteren Aufgaben herangeführt werden.

An unterschiedlichen Lektionen konnten die Zuschauer sich ein Bild machen, mit welcher Gelassenheit und großem Vertrauen zum Menschen die beiden jungen Pferde schon ihr Aufgaben erledigen.

Den Abschluß der Reitvorführungen machten unsere aktiven Springreiter. Mit einer rasanten Springquadrille konnten die 4 Piraten Rene, Steffi, Katharina und Imke das Publikum noch einmal begeistern.

Und dann war es endlich soweit.

Hoch zu Ross und in Begleitung von Knecht Ruprecht kam der Nikolaus in die Halle geritten.

Natürlich hatte er für die Kinder auch etwas mit gebracht.

Nach diesem abwechslungsreichen Programm ließ man den Abend bei Glühwein, heißen Würsten, bei Musik und Tanz auf der Mühle ausklingen.

 

                                     Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern des

                                                    Reit-und Ritterverein Gengenbachtal e.V

                            FROHE WEIHNACHTEN  und einen GUTEN RUTSCH ins NEUE JAHR

1. Lehrgang mit Rüdiger Nixdorf am 29.10.2016

 

In Kooperation mit Daniela Weimann, vom Reitverein Pforzheim Hohberg, fand am Samstag ein Dressurlehrgang mit Rüdiger Nixdorf ( mehrmaliger Landesmeister Dressur, Springen und Vielseitigkeit)

statt.

Die 8 teilnehmenden Reiter und Reiterinnen hatten jeweils eine halbe Stunde intensiven Einzelunterricht, daher konnte individuell auf jeden Reiter und jedes Pferd eingegangen werden. Bei allen Teilnehmern war am Ende eine deutliche Leistungssteigerung erkennbar und sie konnten hilfreiche Tipp`s für die tägliche Dressurarbeit mit nach Hause nehmen.

 

In regelmäßigen Abständen werden Lehrgänge mit Rüdiger Nixdorf angeboten.

Nähere Info`s und Anmeldungen bei Daniela Weimann Tel.: 0172/3058055

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reit-und Ritterverein Gengenbachtal e.V